ELV LoRaWAN® Erschütterungssensor Outdoor, ELV-LW-OMO

39,95 

Artikelnummer: 36091413903 Kategorie:

Beschreibung

Der ELV Erschütterungssensor für LoRaWAN® eignet sich für die Lageänderung von Gegenständen sehr gut. Da er in einem PET-Rohling untergebracht ist und mit einer Micro-Batterie betrieben wird, ist er zum einen gegen äußere Einflüsse geschützt und zum anderen sehr langlebig. Gerade im Außenbereich gibt es viele Dinge, deren Zustand man auf Beschleunigung, Erschütterung oder Lageänderung hin kontrollieren möchte. Das klassische Beispiel ist ein Abfalleimer, dessen Leerung man überwachen will. Ist die Müllabfuhr da gewesen, kann man so z. B. zeitnah die Abfallbehälter wieder an ihren Platz zurückholen. Der Bausatz ELV Erschütterungssensor für LoRaWAN® eignet sich für diesen und viele ähnliche Anwendungsfälle sehr gut. Da er in einem PET-Rohling untergebracht ist und mit einer Micro-Batterie betrieben wird, ist er zum einen gegen äußere Einflüsse geschützt und zum anderen sehr langlebig. Für selbst angefertigte Gerätehalterungen im 3D-Druck sind kostenlose Dateien zum Download verfügbar. Beschleunigung, Erschütterung und Lage Das Prinzip der Beschleunigung ist uns allen vertraut, auch wenn wir es im täglichen Leben gar nicht bewusst spüren. Die Erdbeschleunigung mit ihrer in Newton (N) ausgedrückten Größe Kraft hält uns nämlich davon ab, aufgrund unseres Körpergewichts vom Boden abzuheben. So werden Jogging, Bergsteigen oder Fliegen zur Herausforderung, weil man diese Kraft immer wieder überwinden muss. Der in dem Bausatz ELV Erschütterungssensor für LoRaWAN® ELV-LW-OMO (Bild 1) eingesetzte Beschleunigungssensor Bosch Sensortec BMA400 kann die Beschleunigung in allen drei Achsen (x, y, z) messen und daraus entsprechende Schlussfolgerungen ziehen. Erfährt z. B. eine Achse eine Beschleunigung, kann man von einer Bewegung in dieser Richtung ausgehen und dieses Ereignis programmtechnisch auswerten. Entsprechend kann man auch eine Erschütterung detektieren bzw. eine bestimmte Lage feststellen. Für die Lageermittlung ist übrigens keine Bewegung notwendig. Das wird klar, wenn man weiß, dass die mittlere Erdbeschleunigung auf Meereshöhe 9,81 m/s² beträgt. Ein Körper mit einer Masse von 1 kg erfährt dort also eine Gewichtskraft von 9,81 N (1 N = 1 kg · m/s2). Befindet sich also der zu überwachende Körper im Ruhezustand und vom Sensor aus gesehen in der z-Achse genau rechtwinklig zum Erdboden, so wird in dieser Ebene genau die Erdbeschleunigung gemessen. Entsprechend verändern sich die Werte, wenn sich die Lage verändert, die man dann entsprechend auswerten kann (s. Lagebestimmung). Ausgehend von diesen Möglichkeiten durch den Einsatz eines Beschleunigungssensors ergeben sich somit eine Menge von Anwendungsfällen, wie die eingangs erwähnte Detektierung des Leerens der Mülltonne über das Messen von Erschütterungen z. B. an Futterstellen oder durch das Bewegen von Klappen, Türen oder anderen beweglichen Dingen. Formfaktor ist so gewählt, dass der ELV-LW-OMO in einem PET-Rohling (inklusive) untergebracht werden kann Extrem energiesparend (Ruhestrom von 7 μA) Mehrere Jahre Batterielaufzeit (abhängig vom Einsatz) Für Gerätehalterungen im 3D-Druck sind kostenlos Dateien zum Download verfügbar Geeignet für z. B.: Abfalleimerentleerung/Umkippdetektierung Vogelhaus/Brutkasten/Futterstelle Lebendfallen