GLORIA Kohlenmonoxid-Warnmelder / CO-Melder K10D, mit Display und 10-Jahres-Batterie

34,95 

Artikelnummer: 32126676847 Kategorie:

Beschreibung

Es ist unsichtbar, riecht nicht und schmeckt nicht: Kohlenmonoxid (CO) ist ein gefährliches Atemgift, das bei unvollständiger Verbrennung kohlenstoffhaltiger Materialien entsteht. Hier hilft der CO-Melder K10D von GLORIA. Der Kohlenmonoxid-Warnmelder kann in Wohnungen, Wohnwagen, Wohnmobilen und Booten verwendet werden und warnt rechtzeitig, bevor eine Gesundheitsgefahr entsteht.  Der Kohlenmonoxid-Warnmelder K10D von GLORIA stellt einen wirksamen Schutz vor potenziell tödlichen CO-Vergiftungen dar. Sinnvoll ist der Einsatz eines solchen CO-Melders vor allem dort, wo Verbrennungseinrichtungen wie Kamin, Pelletheizung, Brikettheizung, Ölheizung, Gastherme, Gasheizung oder Durchlauferhitzer genutzt werden. Dabei ist der K10D als CO-Warnmelder zur flexiblen Installation in Wohnräumen ausgelegt und kann ebenso in Freizeitfahrzeugen wie Wohnmobil, Campingwagen oder Booten zum Einsatz kommen. Elektrochemischer Sensor erkennt bereits geringe CO-Konzentrationen Flexible Positionierung möglich durch Montagelöcher an Geräterückseite Versiegelte 10-Jahres-Lithium-Batterie / Haltbarkeit über gesamte Produktlebensdauer (10 Jahre)  Mit praktischem LC-Display (28 x 16 mm) und Ereignisspeicher zur nachträglichen Erkennung vom CO-Spitzenwert nach letztem Reset Integrierter Piezo-Alarm 85 dB (bei 1 m Abstand) Separate Status-LEDs (Betrieb, Alarm, Störung), Status-LED blinkt alle 30 s Lieferung inklusive Montagezubehör/Montageplatte Gehäusefarbe: weiß Zertifizierung: EN50291-1 Betriebsarbeitstemperatur: 0 °C bis +40 °C Abm. (B x H x T): 118 x 70 x 40 mm, Gewicht: 190 g 10 Jahre Herstellergarantie  (Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben von dieser Garantie unberührt und gelten unabhängig davon. Die Inanspruchnahme der gesetzlichen Gewährleistungsansprüche ist unentgeltlich.) Die Garantiebestimmungen zu diesem Produkt finden Sie in den Downloads. Wie kommt CO in die Raumluft? Das kann sowohl durch eine Feuerstelle (z. B. Kamin, Ofen) als auch durch alle Arten von Gasgeräten hervorgerufen werden, deren Zu- und Abluft-Anlage fehlerhaft ist. Auch bei einem Gerätedefekt eines Gasgerätes, z. B. Boilern und Gasthermen, kann CO austreten. Eine weitere Gefahrenquelle sind Lagerräume von Holzpellets für Heizanlagen (Pelletbunker): bei der Herstellung werden Autooxidationsprozesse in Gang gesetzt, wodurch auch Monate nach der Herstellung unter anderem noch Kohlenmonoxid freigesetzt werden kann. Deshalb sollte man CO-Melder in allen Räumen installieren, die potentiell gefährdet sind. Hinweis: Bitte beachten Sie die Hesteller-Hinweise in der Bedienungsanleitung.